Nachhören

Anitfanews am 01. Juni 2017

In der heutigen Ausgabe der Antifanews beschäftigen wir uns mit dem Buch "30 Jahre Antifa in Ostdeutschland" - Perspektiven auf eine eigenständige Bewegung.

Der staatliche und gesellschaftliche Umbruch 1989/90 war ein Markstein für die heutige Antifa-Bewegung. Unter der Annahme einer gemeinsamen widerständigen Geschichte wurde in bisherigen Rückschauen allerdings nur wenig beachtet, dass in Ostdeutschland eine eigenständige Bewegung entstand, die bereits in der ausgehenden DDR ihren Anfang nahm und ein eigenes Profil entwickelte.

Desweitern setzen wir uns kritisch mit der medialen Berichterstattung über die Identitäre Bewegung auseinander. Wir sprachen mit David Begrich vom Miteinander e.V. über seiner Kritik an einer Berichterstattung, die der Identitären Bewegung mehr nützt, als dass es ihr schadet. Außerdem werfen wir einen Blick auf einen Vorfall, der sich am vergangenen Dienstag auf dem Uniplatz der MLU in Halle abspielte.