Nachhören

Antifanews für den 14. September 2017

In den heutigen Antifanews geht es um den NSU-Prozess und das Plädoyer der Generalbundesanwaltschaft, die harte Strafen gegen die Angeklagten verhängen will, und dabei von der Frage ablenkt, wie groß das NSU-Netzwerk tatsächlich war. Außerdem blicken wir auf die Geschichte und die Konsequenzen des 2+4 Vertrags, der 1990 als Friedensvertrag zwischen Deutschland und den Alliierten Kräften geschlossen wurde, ohne Reparationsleistungen festzulegen. Abschließend blicken wir auf verschiedene Demonstrationen und Aktionen am kommenden Wochenende. In Schnellroda wird etwa gegen das Institut für Staatspolitik und die Neue Rechte demonstriert. In Berlin rufen Geflüchteten-Gruppen zu einer großen Demonstration unter dem Motto "We will come united" auf. In Halle mobilisieren Gruppen zu einer Demonstration gegen den AfD-Wahlkampf in der kommenden Woche.