Nachhören

Der Bialowieza-Urwald – Europas letzter Urwald durch polinische Regierung bedroht

Der Bialowieza-Urwald ist Europas letzter Urwald. Er liegt im Grenzgebiet von Polen und Weißrussland. Der Wald ist in seiner Biodiversität in Europa einzigartig. Das hat auch die Unesco erkannt und ihn bereits 1979 zum Weltnaturerbe erklärt. Dieser besondere Urwald ist aktuell bedroht. Die Regierung von Polen hat im Sommer mit der Abholzung des Waldes begonnen. Natur- und Umweltschützer protestieren seit Monaten dagegen. Doch weder friedliche Märsche, noch Petitionen oder eine Unterlassungsaufforderung des Europäischen Gerichtshof hat Polen veranlasst die Abholzung zu stoppen. Nun sind AktivistInnen zu radikaleren Formen des Protests übergegangen und haben mit verschiedenen Blockade-Aktionen vor Ort versucht die Maschinen zu stoppen. Eine Sitzblockade wurde von der Polizei letztlich gewaltsam beendet, 22 Menschen wurden verhaftet. Über die Abholzung des Bialowieza-Urwalds in Polen sprachen wir mit Jannis Pfendtner von der Umweltschutzorganisation Robin Wood.