Aktuelles

Die CORAX-Preise 2012

Bei der Abstimmung zum diesjährigen Coraxpreis standen knapp 150 verschiedene Sendungen zur Auswahl. Die Spannbreite umfasste dabei klassische Nachrichtenmagazine genauso wie DJ-Mixe, Jugendsendungen, moderierte Musikzusammenstellungen im klassischen oder populären Bereich wie auch künstlerische und experimentelle Formate oder Talk-Radio. Die Hörerinnen und Hörer von Radio CORAX haben abgestimmt und die beliebtesten Sendungen gewählt.

In der Kategorie Wortsendung gewann “Das Lyrische Duo”. Einmal im Monat gehen Sir Arthur the Angel und Lord Helmchen auf Streifzug in die Welt der Poeme und bringen diese auf ernste, humoristische, in jedem Fall aber unterhaltsamer Art unter die Menschen. Die beiden kennen sich seit Schulzeiten und entwickelten die Idee zu ihrer Sendung während einer Autofahrt, dem Programm des frisch auf Sendung gegangenen Radio CORAX lauschend. Seit 12 Jahren sind die beiden nunmehr Teil des Programms von Radio CORAX – an ein Ende ist nach der Wahl zur beliebtesten CORAX-Sendung mit Sicherheit nicht zu denken.

Zur beliebtesten Musiksendung wurde recht überraschend “Die ältere Stimme” gewählt. Reinhard Nemson ist mit seiner Sendung seit September 2000 on air. Jeden vierten Sonntag im Monat widmet sich sein Programm einem Thema der Kulturgeschichte – nicht selten werden dabei Musik und Literatur vermischt, so dass von einer reinen Musiksendung an dieser Stelle gar nicht gesprochen werden kann. Vielleicht ist dieses Format eines, welches am ehesten dem nahe kommt, was gern auch als Feature beschrieben wird. Reinhard wird sich nach 12 Jahren aus dem aktiven Sendebetrieb verabschieden, seine Enkelin Ulrike übernimmt die Sendung.

Als beliebteste Kategorie im Tagesaktuellen Programm wurde der ganz frisch entworfene CD-Check “Lobpudel und Fleischwolf” von den Hörerinnen und Hörern gewählt. Donnerstags 14:30 Uhr heißt es seit September: die neuesten Promo-CDs kommen auf den Prüfstand. Bedingung dabei ist, dass weder die Moderatorin noch der Gast die Musik zuvor gehört haben. Auswahlkriterium ist ein ansprechendes Cover oder ein unglaublich eindrucksvoll geschriebener Pressewerbetext. Alles wird live vorgestellt, die CD angespielt und dann in Sekundenschnelle entschieden: Lobpudel oder Fleischwolf?In der Tagesaktuellen Redaktion arbeiten regelmässig zwei KoordinatorInnen sowie zwei Langzeit-Praktikanten (FSJler). Das Team wird bereichert durch weitere PraktikantInnen und ca. 25 ehrenamtlich Moderierende.

Zum ersten Mal wurde 2012 auch für die beliebteste Austauschsendung abgestimmt. Das sind Sendungen, die in anderen Kontexten, für andere Sender oder Medien und/oder in  anderen Staädten für CORAX produziert werden und bei uns einen regelmässigen Sendeplatz haben. Den Sieg trägt in diesem Jahr der Musiker und Soundpoet Rex Joswig mit seiner Sendung “Grenzpunkt Null: Reloaded” nach Hause. Das Format entstand im Jahr 1991 für DT64 und hatte auf mdr Sputnik bis 1998 ein zu Hause. Nachdem beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk kein Bedarf mehr an assoziativen Sound-Musik-Collagen bestand, konnte nach längerer Pause im Jahr 2010 die Reloaded-Version auf dem Berliner Künstlerradio reboot.fm erneut starten. Radio CORAX strahlt “Grenzpunkt Null: Reloaded” 14täglich in der Nacht vom Montag zum Dienstag aus. Für viele seit zwei Jahren ein fester Termin im Wochenkalender.
Wie schon im vergangenen Jahr wurde auch 2012 der Wettbewerb „Radiopoesie“ ausgerufen und stieß auf ungleich höhere Resonanz: Insgesamt 26 Texte – vom kurzen experimentellen Gedicht bis hin zur kleinen Erzählung – wurden eingereicht und machten es der Jury nicht einfach. Nach einiger Diskussion – schließlich lassen sich Komik und Ernsthaftigkeit, Lyrik und Prosa schwer miteinander vergleichen –  fiel die Entscheidung zu Gunsten von Alexandra Behrend und ihr Gedicht „Atem“. In diesem Gedicht geht es nicht um Liebeskummer, der junge Menschen des öfteren zur Feder greifen lässt. Alexandra lässt ihr ich über die vermisste Schwester sprechen und zeigt, wie ein verschwundener Mensch dennoch Gedanken, Gefühle und Leben beinflusst. Erst die Gewissheit über das Verbleiben des geliebten Menschen tröstet und lässt die Angst verschwinden.

Allen GewinnerInnen einen herzlichen Glückwunsch!
Die Preise wurden im Rahmen der CX-Jahresabschlussfeier 2012 überreicht, in die wir gern drei kleine Einblicke gewähren:

Akki eröffnet mit Loops und Emotionen


ZigZag Plutonium sorgten für die ersten Eruptionen im kühlen Gewölbe.


Irgendwann wurde es unübersichtlicher und vor allem wärmer!

Bleibt nur „Ahoi 2012“ zu sagen…

****************************************

Der CORAXpreis 2012 konnte Dank der finanziellen Unterstützung der Volksbank Halle (Saale) eG, des Studentenwerks der MLU, der ÖSA-Versicherungen (Geschäftsstelle Jürgen Hartmann) und JP electronics vergeben werden.

              

Danke dafür!