Nachhören

„Im Inneren Kreis“: Dokumentarfilm über verdeckte Ermittlungen in der linken Szene

Der Dokumentarfilm Dokumentarfilm "Im Inneren Kreis" handelt von den verdeckten Ermittlungen in der linken Szene Hamburgs und in Heidelberg. In Hamburg flog 2014 die verdeckte Ermittlerin der Polizei Iris Plate auf. Sie forschte als verdeckte Ermittlerin "Iris Schneider" jahrelang die linke Szene und die "Rote Flora" in Hamburg aus. Auch unser Schwesterradio FSK war von dieser Ausspähung betroffen. Die verdeckte Ermittlerin führte enge Freundschaften und ging intime Beziehungen mit Menschen ein, die sie zugleich ausspionierte. Die von der Überwachung betroffenen Menschen erzählen in dem Film, wie es sich für sie anfühlt, ausgespäht und betrogen worden zu sein. Im Film kommen auch politische Verantwortliche zu Wort, die sich zu den Überwachungsaffairen äußern. Der Film blickt dabei nicht nur auf den Fall von Iris Plate, sondern nimmt auch weitere Fälle von verdeckten Ermittlungen in Hamburg und Heidelberg in den Blick. "Im Inneren Kreis" wirft die Fragen auf, welche Folgen Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft hat. Wie frei können überwachte Menschen sein? Wir haben diese Fragen auch einem der Regisseure des Films gestellt, Hannes Obens.