Nachhören

Gewerkschaftliche Aktionen gegen Macrons Arbeitsmarkt“reform“

In Frankreich finden heute landesweit Demonstrationen und Streiks statt – Hintergrund ist die Arbeitsrechts“reform“ der Regierung Macron. Sie soll sogenannte „Arbeitsgesetz“, das am 08. August 2016 nach der Unterschrift des damaligen Staatspräsidenten François Hollande in Kraft trat, vervollständigen. Die Reform, gegen die heute viele Franzosen auf die Straße gehen, sieht vor allen Dingen weite Eingriffe in den Kündigunsschutz vor und betrifft auch die gewerkschaftliche Arbeit. Unser Frankreich-Korrespondent Bernard Schmid ist vor Ort und hat uns Bericht erstattet.