Nachhören

Hasi ja, Hafenstraße nein. Johannes Krause (SPD) über das womöglich nahende Ende eines besetzen Hauses in Halle

Der Erhalt des Hausprojektes „Hasi“ in Halle ist weiter ungewiss. Gestern (31.01.2018) lief der Vertrag für das Gelände in der Hafenstraße 7 aus. Im Stadtrat wurde am Mittwoch debattiert, aber nichts beschlossen. Damit hat eine Aufforderung der Halleschen Wohnungsgesellschaft weiter bestand: sie verlangt das Haus zu übergeben. Zuletzt äußerten Akteure der Hasi die Hoffnung, dass der Stadtrat für den Erhalt des Projektes stimmen würde. Das ist vorgestern nicht passiert. Interessant war bei all dem das Verhalten der SPD. Ja zur Hasi, aber nicht unbedingt in der Hafenstraße. Radio Corax hat sich mit Johannes Krause unterhalten. Krause ist Fraktionsvorsitzender der SPD Fraktion im Stadtrat von Halle und beschreibt zu Beginn die Hasi aus seiner Sicht..