Nachhören

Legende und Wirklichkeit – Die IG Metall auf dem Prüfstand

Kaum ein Name verkörpert die Vorstellung von Gewerkschaft mehr als die IG Metall. Eine mächtige ArbeiterInnenvertretungsorganisation wie sie im Buche steht. Da sieht man vor seinem geistigen Auge die schmutzverschmierte in die Luft gereckte Faust des Widerstandes gegen Ausbeutung. Und erst am Mittwoch, 24. Januar, gabt es die Nachricht:

Die IG Metall Küste ruft heute in 150 Betrieben in den norddeutschen Bundesländern zu Warnstreiks auf. Bei dem heutigen sogenannten Küstenaktionstag sind Kundgebungen und Demonstrationen in mehreren Städten und Standorten geplant. Die größte Veranstaltung wird in Hamburg erwartet. Dort werden die Tarifpartner morgen zu ihrer vierten Verhandlungsrunde zusammenkommen. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Lohn für die Beschäftigten und einen Anspruch auf zeitweise Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit auf bis zu 28 Stunden. In den vergangenen zwei Wochen beteiligten sich bereits mehr als 35 000 Beschäftigte an den Warnstreiks der IG Metall.

Alles wie es sein muss also – denkt man da voller Solidarität. Das Buch "Legende & Wirklichkeit – Die IG Metall in der Automobilindustrie" kratzt an den Vorstellungen. Der Arbeitsrechtler Dr. Rolf Geffken ist Autor des Buches und mit ihm sprachen wir über die gegenwärtige IG Metall-Politik.