Nachhören

Räumung der Friedl54 – Interview mit dem Pressesprecher

Der Kiezladen Friedel54 ist ein selbstverwaltetes, soziales Zentrum im Norden Neuköllns. Der Kiezladen wird von einem Kollektiv aus Einzelpersonen und – aktuell – über 15 Initiativen, Gruppen und Projekten aus einem breiten politischen, sozialen und kulturellen Spektrum betrieben.
Nach mehreren Eigentümerwechseln gehört das Haus inzwischen einer Luxemburger Firma. Diese verfügt über einen rechtskräftigen Räumungstitel, wie das Verwaltungsgericht am Dienstag bestätigt hatte. Dieser Räumungstitel war die Grundlage für den heutigen Polizeieinsatz.
Nach langen Blockaden von Aktivisten und Anwohnern wurde nun heute Mittag die Friedl54 von der Polizei geräumt. Begleitet von mehreren festgenommenen und verletzten Demonstrierenden. Wir haben mit dem Pressesprecher des Kiezladens, Matthias Sander, gesprochen.