Nachhören

Rechtsextreme Frauen in der DDR

Der Antifaschismus gehörte zum Selbstverständnis der DDR. Trotzdem hatte das Land ein Problem mit Rechtsextremismus, den es natürlich offiziell nicht gab. Zu der rechtsextremen Szene der DDR gehörten aber nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Die Ausstellung "Rechtsextreme Frauen in der DDR der 1980er Jahre im Blick von MfS und Polizei" lenkt den Blick genau darauf. Radio Corax hat mit der Kuratorin Henrike Voigtländer über das Thema und den Aufbau der Ausstellung gesprochen.