Nachhören

Streiks von studentischen Hilfskräften in Berlin

In den nächsten Tagen streiken die studentischen Hilfskräfte in Berlin, denn für die gab es an den Berliner Hochschulen seit siebzehn Jahren keine Lohnerhöhung und dass trotz Inflation und steigender Mieten. Seit erstem Januar ist der Tarifvertrag ausgelaufen und nun muss ein neuer Vertrag ausgehandelt werden. "Die Hochschulen müssen stillstehen, damit die Verhandlungen wieder in Gang kommen." Diesen Spruch findet man auf der Website des TV Stud, der den Streik mitorganisert, zusammen mit der GEW und ver.di. Wir haben mit Mathias Neis von der Initiative ver.di gesprochen.