Nachhören

Whatsapp-Leak der AFD – wenige Überraschungen

Anfang der Woche wurde ein monatelanger Verlauf einer AfD-Whatsapp-Chatgruppe geleakt. In der Gruppe waren etwa 200 AFD-Mitglieder und Sympathisanten aus Sachsen-Anhalt. Darunter auch der AFD-Chef Sachsen-Anhalts Andre Poggenburg und weitere Fraktionsabgeordnete. Die Äußerungen innerhalb der Gruppe klingen ganz nach dem, was man von der AfD als völkisch-nationalistische Partei kennt. Poggenburg schreibt darin "Deutschland den Deutschen", im Chat wird zum bewaffneten Widerstand aufgerufen, es tauchen Forderungen nach Unterwanderung und Gleichschaltung der Medien auf. Der Leak des Whatsapp-Chats könnte für die AfD Folgen haben, denn er kommt in der Öffentlichkeit nicht gut an - vor allem, da sich dort auch Richter und Bundespolizisten geäußert haben. Inwiefern sich die AfD damit wirklich demaskiert hat, darüber sprachen wir mit David Begrich vom Miteinander e.V. in Magdeburg.