#Ammendorf: Die Rolle der Betriebe in der DDR

Der VEB Waggonbau Ammendorf hatte mehrere tausende Beschäftigte, heute gibt es den Betrieb nicht mehr. Die Fabrik war für die Stadt Halle prägend, bereits lange vor der DDR. In jenem Staat nun erhielten große Industriebetriebe eine besondere Bedeutung: Sie sollten ein Ort sein für die Vermittlung von Gesellschaftsvorstellungen - soziales und kulturelles Zentrum. Renate Hürtgen hat als Historikerin zu Arbeiter*innen und Betrieben in der DDR geforscht, außerdem war sie selbst politisch aktiv unter anderem in der Initiative für unabhängige Gewerkschaften, die sich 1989 gründete. In Bezug auf ihre langjährigen Forschungen zu Betrieben in der DDR fragte Radio Corax zunächst, ob es richtig ist, dass dem Betrieb in der DDR eine so wichtige Rolle zukommt.
Zentralbild Häßler 9.11.1970 Dresden: Werktätige des VEB Mikromat verurteilen faschistische Provokation in Westberlin Auf einer Zusammenkunft verurteilten die Mitglieder der Brigade "20. Jahrestag der Gründung der DDR" des VEB Mikromat Dresden den Mordanschlag auf die sowjetischen Soldaten am Ehrenmal im Westberliner Bezirk Tiergarten. Alle Werktätigen stimmten der von Meister Christian (M) vorgetragenen Protestresolution zu.