Nachhören

Ausgrabung des Herrschergrabes im Kabelsketal

Südlich von Halle im Kabelsketal wurde dieses Jahr das größte Herrschergrab der Region ausgegraben. Bornböck, das ist der Grabhügel war Zwanzig Meter hoch und fast 70 Metern Durchmesser hatte er und er war einst eine Landmarke, die die Grenze zwischen Sachsen und Preußen markierte. Es ist schon lange klar, dass dort ein Grabhügel ist, er ist ja auch unübersehbar. Und doch wurde erst heute dort gegraben und Archäologische Untersuchungen durchgeführt. Wir haben mit dem begleitenden Archäologen und Grabungsleiter Torsten Schunke über den Grabhügel gesprochen. Sie erfahren jetzt zunächst von Torsten Schunke die Vorgeschichte der Grabung.

 

Download des Gespräches