Nachhören

Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe

Das Verhältnis zwischen Europa und Afrika ist auch nach der Beendigung des offenen, direkten Kolonialismus ein ungleiches - und dass in dieser Beziehung eine Ungleichheit steckt, das kann man auch an Worten ablesen, etwa wenn im Kontext von afrikanischen Ländern von sogenannten "Entwicklungsländern" die Rede ist. Länder, die sich erst noch entwickeln müssen - denen muss man Entwicklungshilfe zukommen lassen. In der Entwicklungshilfe selbst wird die Ungleichheit allerdings oftmals noch festgeschrieben. Davon erzählt ein Film, der heute Abend in Leipzig zu sehen ist. "Konzerne als Retter? Das Geschäft mit der Entwicklungshilfe" - das ist der Titel dieses Films. Wir sprachen mit der Regisseurin des Films - mit Caroline Nokel.