Nachhören

Den Krieg erzählen. Zur Darstellung des Jugoslawienkrieg in der deutschen Literatur

Die Zersplitterung Jugoslawiens, die Rehabilitierung nationalistischer Bewegungen in allen 1991 neu entstandenen Ländern, der Rückgriff auf Folklore und Mythen, führten zu einem Nationalismus der seine inneren und äußeren Feinde brauchte. Es dauerte nicht lange und der völkische Wahn brach unter dem Eindruck des ökonomischen Zusammenbruchs los; als Todeskampf zusammenbrechender warenproduzierender Gesellschaften. Über einen literarischen Nebenschauplatz der sogenannten Jugoslawienkriege soll es uns in den kommenden Minuten gehen. Steffen Hendel untersuchte in seiner Dissertation die Positionen zum Jugoslawienkrieg in der deutschen Literatur. Nico von Radio Corax sprach mit ihm.

KATEGORIEN

Dialektik

VERÖFFENTLICHT

17. August 2016