Der Cyberbunker-Prozess

Vor einem Monat begann vor dem Landgericht in Trier der Prozess gegen die Betreiber des sogenannten Cyberbunkers. Der Cyberbunker war ein Rechenzentrum, verortet in einem ehemaligen Bunker in Traben-Trarbach an der Mosel. Dort wurde über Jahre hinweg Infrastruktur für das Darknet bereitstellt. Vor einem Jahr nahm die Polizei die Betreiber des Bunkers fest und beschlagnahmte das komplette Gelände. Den Betreibern wird nun u.a. die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen - sie sollen für die kriminellen Geschäfte im Darknet, die über ihre Server gingen, mitverantwortlich sein. Doch ob die Vorwürfe haltbar sind, das ist noch unklar, denn: wer Speicherplatz zur Verfügung stellt, ist nicht für den Inhalt verantwortlich. Doch genau darum geht es in dem Cyberbunker-Prozess. Wir haben uns darüber mit dem Netz-Journalisten Friedhelm Greis von der Plattform Golem unterhalten. Er schreibt für Golem regelmäßig Artikel über den Cyberbunker-Fall und den Prozess.
Medien, Digitalisierung