Die fabelhafte Welt des Yann Tiersen

Am 23. Juni 1970 wird ein Musiker geboren. Er gilt noch heute als einer der begabtesten Multiinstrumentalisten und erlangt außerhalb seines Geburtslandes Frankreich besonders 2001 Bekanntheit mit seinem Soundtrack zum Film "Die fabelhafte Welt der Amelie". Später folgt die Filmmusik zu "Good Bye Lenin". Tiersens Einsatz von Akkordeon, Piano und Geige erschaffen einen einzigartigen Sound, der in weltweit bekannt macht. Dabei geht seine Diskographie viel weiter, als die beiden erwähnten Filmmusiken. Konsti aus der Tagesaktuellen Redaktion hat sich die Entwicklung von Yann Tiersens Musik genauer angeschaut.