Direct Support über die Situation an der französisch- italienischen Grenze

Seit Anfang Oktober ist die Gruppe Direct Support aus Halle mit ihrem Medi- und Beratungsbus an der französisch-italienischen Grenze, um dort Menschen on the move, also flüchtende Menschen zu unterstützen. Die Gruppe hat eine mobile Infrastruktur aufgebaut, die es ermöglicht, an verschiedenste Orte zu fahren, um dort zu kochen, WLAN, Strom für Handys und medizinische Versorgung anzubieten. Nachdem sie im Frühjahr bereits in der Region waren, sind sie nun erneut seit knapp zwei Wochen in Ventimiglia um dort Menschen zu unterstützen. Wie ihre Arbeit Vorort aussieht, darüber sprachen wir mit Anne von Direct Support.
"Grenzzaun" by glasseyes view is licensed with CC BY-SA 2.0. To view a copy of this license, visit https://search.creativecommons.org/photos/2a44a582-5df0-4e2c-b9ae-12c8187e568f (CC BY-SA)