Nachhören

Diversität im Journalismus

Geschlossene Gesellschaft in der Chefredaktion, fast niemand hat einen Migrationshintergrund- das ist das Fazit einer Studie der Neuen deutschen Medienmacher*innen. Die Studie wollte der Frage nachgehen, inwiefern sich gesellschaftliche Vielfalt in den Redaktionen und Chefetagen von Medienhäusern wiederspiegelt. Dazu haben die NdM erstmals Daten und Erkenntnisse für die reichweitenstärksten 122 Medien vorgestellt. An der Umsetzung der Studie war auch Prof. Dr. Christine Horz von der TH Köln beteiligt. Sie lehrt unter anderem transkulturelle Medienkommunikation und war für die qualitativen Parts also die ausführlichen Interviews mit Medienschaffenden in der Untersuchung verantwortlich.