Nachhören

Ein Meilenstein der investigativen Berichterstattung: „Unter den Armen und Elenden Berlins“

Dieser Tage bestimmt vor allem das Thema Gesundheit die öffentlichen und auch privaten Diskussionen. In diesem Zusammenhang wird immer wieder deutlich, dass bestimmte Personengruppen, die ohnehin unter schwierigen Umständen leben, auch von der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen sind. Der Umstand, dass Armut und physisches Leid eng miteinander verknüpft sind reicht weit in die Vergangenheit. Und auch die Versuche von Institutionen, Zusammenschlüssen und Einzelner, das Elend mal zu verwalten, ein anderes mal zu mildern oder zu bekämpfen weisen Kontinuität auf. indem
Die 1887 verfasste Sozialreportage „Unter den Armen und Elenden Berlins“ dokumentiert das Leben der Ärmsten und das Hilfesystem in der damaligen Reichshauptstadt – Radio CORAX sprach mit Peter Graf, der diese Schrift 2019 neu aufgelegt hat und bat ihn eingangs Hans Richard Fischer, den Autoren von „Unter den Armen und Elenden Berlins“, vorzustellen.