Dokumentarfilm \“Newcomers\“

Newcomers von Arezao Naiby, Maan Mouslli & Team, 2018, 63min.

Ein Dokumentarfilm, in dem 29 Menschen über ihr Leben im Exil erzählen. Wie fühlt es sich an, neu in eine Gesellschaft zu kommen? Wohin mit der Vergangenheit, mit den Erinnerungen an das was war? Was heißt es, „Geflüchtete*r“ in Deutschland zu sein?
Es geht um Tragisches und Hoffnungsvolles, und um den stetigen Kampf für Freiheit und Würde.

Der Film wird im Rahmen der Ausstellung von Seebrücke „Schwarz ist der Ozean“ von Serge Palasie mit Bildern von William Adjété Wilson aus „L´Ocean Noir“ gezeigt.