King!

Drag Kings: Schnöde Herrenimitation oder radikaler Akt? Dieser praktische Workshop bietet eine Annäherung an das Kinging als Raum für radikale Kritik, für Empowerment, für einen neuen Blick auf die eigene (Gender-)Identität. Er soll vor allem Gelegenheit sein, das „Schwindel-Gefühl der Performanz“ (Butler) am eigenen Körper zu erleben. Dazu gehört neben Binder und Bartkleber vor allem Körperarbeit: In Rollenspielen finden wir eine neue Körpersprache, ungewohnte Gesten, eine andere Stimme. Dabei werden zahlreiche Fragen aufgeworfen: Was heißt es, eine Geschlechtsidentität zu performen, die als nicht-performativ definiert wird? Welche stereotypen Annahmen stehen hinter unseren Verkörperungen von Männlichkeit? Wie kann ich die Affirmation dieser Stereotype vermeiden? Kann das bloße Passen als Mann subversiv sein oder erfordert politisch relevanter Drag stets Karikatur? Welche Aspekte stereotyper Männlichkeit sind der Karikatur überhaupt zugänglich und wie? Und will ich diese Art von Karikatur mit meinem eigenen Körper leisten?

Besondere Hinweise: Deutsch und Englisch, nur für FLINT*-Personen, max. 10 Teilnehmende, bitte unter kju_point@gmx.de bis spätestens 3.10.2020 anmelden.

English Text

Drag kings: mere dress-up or political act? This workshop lets us experience kinging as a space for radical criticism, empowerment, and new perspectives on our own (gender) identity. It offers a way to experience “the giddiness of the performance” (Butler) with our own bodies. It takes binders and beard glue, but also bodywork: role play helps us find a new body language, unfamiliar gestures, another voice. This raises several questions: What does it mean to perform a gender identity that is regarded as non-performative by definition? Which stereotypes inform our performances of masculinity? How can I avoid affirming these stereotypes? Can the mere passing as a man be subversive or does politically relevant drag always require caricature? Which aspects of stereotypical masculinity can be caricatured, and how? And is that a kind of caricature I want to do with my own body?

English or German, maximum of 10 participants, for FLINT*-persons only, please register via kju_point@gmx.de until 3.10.2020