Gespräch über Krankenhausfinanzierung mit Verdi

Am vergangenen Freitag informierte das Handelsblatt darüber, dass der Finnazinvestor Carlyle nach Ende der Pandemie die Klinikkette Ameos verkaufen möchte. Rund 1,3 Milliarden Euro sollen die Klinik wert sein. In Sachsen-Anhalt betrifft das 18 Einrichtungen, mit mehr als 4000 Beschäftigten. Darüber wie das Gesundheitssystem in Deutschland finaziert wird, sprach Luca mit Sander Fuchs. Er ist Gewerkschaftssekretär für Verdi im Fachbereich 3, dem Fachbereich für Gesundheit und Soziales. In Deutschland basiert die Krankenhausfinazierung auf einem zwei säulen system: die Krankenkassen zahlen die Betriebskosten, die Bundesländer zahlen die Infrastrukturkosten. Seit den achtziger Jahren wurde das Gesundheitssystem und dessen Finanzierung sukzessiv ökonomisiert.