He-Yin Zhens Anarcha-Feminismus im chinesischen Kaiserreich

He-Yin Zhen gilt als Begründerin des radikalen chinesischen Feminismus und veröffentlichte die erste chinesische Übersetzung des kommunistischen Manifestes. Die Anarcha-Feministin wirkte zu Beginn des 20. Jahrhunderts zur Zeit des Zusammenbruchs des letzten chinesischen Kaiserreiches und der Entstehung der chinesischen Republik. Sie kritisierte den Konfuzianismus und den Kapitalismus gleichermaßen und forderte die Abschaffung von Staat und Familie. Peter Zarrow erzählt im Interview mit Radio Corax über He-Yin Zhens anarcha-feministische Theorie und Praxis. Zarrow ist Professor für chinesische Geschichte und forschte 1990 zu chinesischem Anarchismus.