Nachhören

Holen und Bringen – Werkleitz Festival 2018

 

Logistik ist Grundlage der Globalisierung und zugleich Arbeitswirklichkeit für viele tausend Menschen in der Region Halle/Leipzig. Sie organisiert den Strom von Waren, Informationen und Menschen und bestimmt zugleich maßgeblich Takt und Rhythmus unserer Zeit. Dort wo Logistik auf Infrastrukturen deindustrialisierter Wirtschafts- und Lebensräume aufbaut, werden die an sie geknüpften Wohlstandserwartungen zur Verheißung. Hier tritt die Produktion von Bewegung an die Stelle der Produktion von Waren und Inhalten; hier formt sie Landschaften, bestimmt Regionen und prägt den Alltag der Menschen. Aus Perspektive der Kunst eine vielseitige Diskussion über die Prozesse der Logistik zu ermöglichen und jenseits von Effizienzprinzipien die beteiligten Menschen sichtbar zu machen, ist Ziel des Werkleitz Festivals 2018 Holen und Bringen.

Das Festival bietet vom 20. Oktober bis 4. November 2018 neben einer Ausstellung, einem umfangreichen Filmprogramm und abendlichen Konzert- und DJ-Veranstaltungen auch Workshops und Exkursionen zum Thema Logistik und Kunst.

Radio CORAX sprach mit der Co-Kuratorin des Festivals, Juliane Schickedanz.