Nachhören

Kunst und Geschäft – Podiumsdiskussion an der Oper Halle

Wie können künstlerische und kaufmännische Verantwortung auf Augenhöhe zusammenarbeiten? Die Frage ist in Halle aufgrund vorherrschender Konflikte an den Bühnen der Stadt aktuell. Um die allgemeinen Grundlagen der Zusammenarbeit von Theatermachenden und Geschäftsführenden zu diskutieren, waren am 21. Januar Ulrich Khuon, Ludwig von Otting und Bernd Wiegand zur Diskussion geladen. Ulrich Khuon ist Intendant des Deutschen Theaters in Berlin und Präsident des Deutschen Bühnenvereins. Er leitete ab dem Jahr 2000 gemeinsam mit dem damaligen Geschäftsführer Ludwig von Otting das Thalia Theater in Hamburg. In Halle trafen sie auf dem Podium mit Bernd Wiegand zusammen, Oberbürgermeister und Aufsichtsratvorsitzender der TOOH GmbH. Es moderierte Rainhard Bärenz, Leiter der Kulturredaktion des MDR.