Nachhören

Nazis stoppen – Asyl ist Menschenrecht! Demonstration in Halle Neustadt

Die Neonazi-Partei »Die Rechte« hat für Samstag, den 10. Oktober zu einem Aufmarsch in Halle-Neustadt unter dem Motto »Alle sagen Nein zum Asylheim« aufgerufen und diverse rechte Gruppen mobilisieren ihre Anhänger_innen. Das Bündnis Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage ruft für Samstag zu Protesten gegen den Neonaziaufmarsch auf. Es gilt, das Recht auf Asyl zu verteidigen und alle geflohenen Menschen die Schutz suchen Willkommen zu heißen!
An verschiedenen Punkten in Halle-Neustadt wird es möglich sein, gegen die Hetze der Neonazis Gesicht zu zeigen. Die zentrale Kundgebung beginnt am Samstag um 12 Uhr vor dem Neustadt-Centrum.

Radio Corax hat sich mit Torsten Hahnel vom Bündnis Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage über die Hintergründe zum Neonaziaufmarsch in Halle Neustadt unterhalten.

Hier der Aufruf vom Bündnis gegen Rechts:

In der Ideologie der (Neo-) Nazis gehört die Feindschaft gegenüber den vermeintlich Anderen dazu. Die Vernichtung der „Anderen“ – in dem Fall geflüchteter Menschen – gehört bei den (Neo-) Nazis zur Schaffung ihrer Volksgemeinschaft dazu. Damit können sie an bürgerliche Vorstellung von Ausgrenzung anknüpfen. Das gesamtgesellschaftliche Problem heißt Rassismus:

· institutioneller Rassismus, wie er sich u.a. in der faktischen Abschaffung des Rechtes auf Asyl zeigt,

· Rassismus der vermeintlich besorgten Bürger_innen und

· aggressiver Rassismus, Bedrohungen und Gewaltakte bis zum Anzünden von Unterkünften.

All das wirkt zusammen und bestärkt sich gegenseitig.

Deshalb rufen wir – Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage – dazu auf, sich klar gegen rassistische Hetze, völkischen Nationalismus und rechte Propaganda zu positionieren! Wir verteidigen das Recht auf Asyl und heißen alle geflohenen Menschen die bei uns Schutz suchen Willkommen!

An verschiedenen Punkten in Halle-Neustadt wird es möglich sein, gegen die Hetze der Nazis Gesicht zu zeigen. Die zentrale Kundgebung beginnt am Samstag um 12 Uhr vor dem Neustadt-Centrum.

Kommt zahlreich, stellt Euch den Rechten entgegen und zeigt Euch solidarisch mit Geflüchteten! Lauter, deutlicher, bunter und kreativer Protest ist angesagt, gegen dumpfe Ideologie und Menschenfeindlichkeit. Für eine Stadt, in der geflüchtete Menschen nicht in Angst leben müssen, sondern Solidarität und ein Zuhause finden.

Wir rufen für Samstag, den 10. Oktober 2015 zu entschiedenem Protest auf:
12:00 Uhr Neustadt Centrum (An der Magistrale / Neustädter Passage), weitere Kundgebungsorte folgen.

Aktuelle Informationen und eine Aktionskarte erhaltet ihr zeitnah auf unserer Homepage und unseren Socialmedia-Kanälen.
https://www.facebook.com/HallegegenRechts
https://twitter.com/HalggR