Räumungsurteil gegen selbstverwaltetes Jugendzentrum Potse in Berlin

Selbstverwaltete Jugendzentren sind ganz besondere Orte. Jugendliche können sich hier frei ausleben und dabei gleichzeitig lernen für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Das klingt wie der Wunschtraum jeder seriösen Jugendpolitik. Dennoch droht dem selbstverwalteten Jugendzentrum Potse in Berlin nun die Räumung. Der Mietvertrag der Potse und eines weiteren Jugendzentrums war in der Vergangenheit durch einen Investor gekündigt worden. Nun hat das Landgericht in Berlin die Klage gegen die Räumung abgewiesen.