Rebellinnen – Fotografie. Underground. DDR.

In den Kinos läuft gerade der Film "Rebellinnen - Fotografie. Underground. DDR.". Der Dokumentarfilm portraitiert drei Künstlerinnen aus der DDR – Cornelia Schleime, Tina Bara und Gabriele Stötzer. Sie wollen frei sein – und weil das nicht geht, machen sie Kunst, um zu zeigen, wie es ihnen geht. Ihre Fotografien erzählen auf eine berührende Art von ihrem Ausgeliefert-Sein in einem System, das viele junge kreative Menschen unterdrückt. Als der Konflikt mit der Staatssicherheit eskaliert, müssen sie sich entscheiden, ob sie bleiben oder gehen. Davon erzählt der Film "Rebellinnen - Fotografie. Underground. DDR." von Pamela Meyer-Arndt. Wir haben mit der Regisseurin über den Film gesprochen.