Rückblick auf den AfD Bundesparteitag in Köln

Am Vergangenen Wochende hielt die AfD ihren Bundesparteitag im Maritim-Hotel in Köln ab. Etwa 600 Deligierte der AfD fanden sich zusammen um über den zukünftigen Kurs der AfD abzustimmen. Wenn man den Parteitag verfolgt hat, bemerkte man das die AfD ihrer Linie treu blieb denn sie rückt nach wie vor stehts weiter nach Rechts. Das eine solche Veranstaltung von Gegenprotest nicht verschont bleibt ist unterstüzenswert. So mobilisierte das Aktionsbündis "Solidarität statt Hetze" seit Monaten gegen den Bundesparteitag der AfD und rief zu zivilen Ungehorsam auf um eben diesen zu verhindern. Im Vorfeld versuchte die Polizei die Gegendemonstranten einzuschüchtern. Sie sprach von "tausenden Gewalttätern", die am Protesttag auf den Straßen zu finden seien und warnte friedliche Demonstranten, sie würden von Repression betroffen werden sollte es zu Aussschreitungen kommen. Die Panikmache der Polzei hatte glücklicherweise nicht bei allen Demonstranten gewirkt.