Schlager, Popmusik und die Scham: Das Guilty Pleasure in der Musik

"Ich höre gerne Schlager und das ist mein Guilty Pleasure." So oder so ähnlich leiten viele ihre Liebe zu Musikrichutungen ein, die gemeinhin nicht als "guter Geschmack" gelten. Doch gibt es überhaupt so etwas wie einen guten Musikgeschmack? Darüber und über die Liebe zum Schlager sprachen wir mit Marina Forell. Sie ist Musikwissenschaftlerin an der Uni Leipzig und Herausgeberin des Buches "Das verdächtig Populäre in der Musik. Warum wir mögen, wofür wir uns schämen“. Im Buch wird aus musikwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive die Liebe zu Popmusik und Schlager beleuchtet.