Urteil im Antifa-Ost-Prozess

Der Antifa-Ost-Prozess läuft mittlerweile seit fast 100 Verhandlungstagen. Lina E, Hauptangeklagte des Prozesses, sitzt seit November 2020 in Untersuchungshaft. Ihr und drei weiteren Angeklagten werden mehrere Angriffe auf Rechtsextreme sowie Gründung einer bzw. Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation nach Paragraf 129 vorgeworfen. Dieser Paragraf wird bereits seit dem 19. Jahrhundert eingesetzt, um Linke Aktivist:innen und Gruppen zu diffamieren und zu verurteilen. Dies ist nun auch im Antifa-Ost-Prozess geschehen. Nach drei Jahren wurden Lina E und ihre Mitangeklagten nun zu Haftstrafen zwischen fünfeinhalb und zweieinhalb Jahren verurteilt. Wir blicken auf das Urteil und die Reaktionen darauf. Der Beitrag ist Teil der Antifanews vom 01.06.2023: https://www.freie-radios.net/122352
Symbolbild. Foto: Tim Reckmann (CC BY)