Nachhören

Verhütungsmethoden für Männer – was ist da los?

Die Entwicklung von Verhütungsmitteln hat sich in den letzten Jahrzehnten hauptsächlich auf den weiblichen Körper konzentriert. Und natürlich ist der Zugang zu Verhütungsmitteln für Frauen enorm wichtig. Bei Verhütung geht es eben um Selbstbestimmung über den eigenen Körper. Gleichzeitig ist es heute so, dass es hauptsächlich Frauen sind, die sich für die Schwangerschaftsverhütung verantwortlich fühlen. Die Soziologin Miriam Klemm forscht zur Entwicklung von reversiblen Langzeitverhütungsmethoden für Männer. Sie beschäftigt sich mit Problemen, mit denen die Entwickler*innen konfrontiert sind. Welche das sind und ob es vielleicht irgendwie schwieriger ist, in den spermienproduzierenden Körper einzugreifen, als in den, der schwanger werden kann, das erklärt Miriam Klemm.