Nachhören

Zapatismus in der heutigen Praxis

Emiliano Zapata Salazar, ein Name der nicht nur in Mexiko bis heute die Gemüter bewegt. Er ist zum Namensgeber einer ganzen Bewegung geworden, der Traum eines jeden Revolutionärs.
Zapata ist längst zur mythischen Ikone geworden - vor allem für die arme Landbevölkerung. So beziehen sich zahlreiche politische Kampagnen auf ihn, die berühmteste die EZLN, die sich selbst als Zapatisten bezeichnen und seine Idee von der Landenteignung und Kollektivierung neu aufleben lassen. Seit 1994 kontrolliert die EZLN Teile des Bundesstaates Chiapas im Süden Mexikos. Luz Kerkeling ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema und hat unlängst Mexiko ein weitere mal besucht. Nach seiner Rückkehr sprach er mit Radio Corax über die aktuelle Situation.