Zum umstrittenen Unirahmenvertrag

Man hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Das meint zumindest der Journalist und Universitätsprofessor Dr. Leonhard Dobusch zum aktuellen Unirahmenvertrag. Einige Landesrektoren konferenzen weigern sich den Vertrag zu unterzeichnen. Der soll regeln, das künftig jeder auf Onlineplattformen für Studierende zur Verfügung gestellte Text einzeln abgerechnet werden muss. Eine so entstehende Pattsituation, die ab Beginn des nächsten Jahres ansteht, birgt auch Chancen. Das meint zumindest Prof. Dobusch.