Nachhören

Zur aktuellen Situation von Obdach- und Wohnungslosen in Halle

Voraussetzung dafür, dass Menschen den dieser Tage oft geäußerten Ratschlag „Bleibt zu Hause!“ folgen können ist, dass sie ein zu Hause haben. Abgesehen von der oft ohnehin schon gesundheitlich prekären Verfassung, die Folge des Lebens auf der Straße sein kann, sind Wohnungs- und Obdachlose in Zeiten der Verbreitung von COVID-19 besonders den Risiken ausgesetzt sich anzustecken. Zugleich schließen auch immer mehr Einrichtungen, auf deren Unterstützung Wohnungs- und Obdachlose im Alltag zurückgreifen können, um sich so zumindest mit existenziellen Dingen, wie etwa Essen, zu versorgen. Auch in Halle wurde das Hilfesystem in den letzten zehn Tagen eingeschränkt. Darüber, wie es in der aktuellen Situation um Obdach- und Wohnungslose in Halle bestellt ist, sprach CORAX mit dem Abteilungsleiter der Wärmestube der Stadtmission Halle Heiko Wünsch.