Nachhören

Zur Ausbeutung migrantischer Pflegekräfte

Tine Haubner ist Soziologin an der Universität Jena. Seit Jahren forscht sie zur Ausbeutung von migrantischen Pflegekräften - ihre Dissertation ist 2017 unter dem Titel "Die Ausbeutung der sorgenden Gemeinschaft. Laienpflege in Deutschland" beim Campus-Verlag erschienen. Oftmals arbeiten in privaten Haushälten ältere, migrantische Frauen als Pflegekräfte. Sie sind dabei oftmals nicht in der Lage, geltendes Arbeitsrecht einzuklagen und leiden oftmals unter Überausbeutung - bis hin zu Formen moderner Sklaverei. Diese Art der Arbeitsteilung ordnet sich ein in ein Feld, das in der Soziologie "Care Work" genannt wird. Wir fragten Tine Haubner zunächst nach der Bedeutung dieses Begriffs.