Nachhören

Trotz unsicherer Lage: Erneute Abschiebung nach Afghanistan

Fast 4000 zivile Opfer von Krieg und Terror gab es letztes Jahr in Afghanistan. Die Macht von Taliban und IS dehnt sich aus. Trotzdem schiebt die Bundesregierung nach wie vor nach Afghanistan ab. Dafür rechtfertigt sich die Regierung damit, dass einige Provinzen stabil sind. Und hat in den letzten zwei Jahren um die 500 Menschen nach Afghanistan abgeschoben. Am Dienstagabend soll erneut ein Abschiebeflug nach Kabul starten. Darüber sprachen wir mit Stephan Dünnwald vom Flüchtlingsrat Bayern.