Zur Kritik an den islamischen Dachverbänden in Deutschland

In Deutschland stellen einzelne islamische Dachverbände weiter den Anspruch für alle Muslim:innen im Land zu sprechen, wobei sie statistisch nur max. 20% dieser vertreten. Ob nun Ditib, der selbsternannte Zentralrat der Muslime oder der Islamrat, sie alle verkaufen sich in der Öffentlichkeit als demokratische Organisationen und haben doch, laut diverser Expert:innen und staatlicher Ämter, Verbindungen zu Organisationen wie der islamistischen AKP, der Millî Görüş-Bewegung, den Muslimbrüdern oder dem Spektrum türkischer Nationalist:innen.

Ein Umstand, der nicht frei von Kritik bleibt. Zu dieser Kritik findet am 18.01. ein Vortrag in der VL/Ludwigstraße in Halle/S. statt. Referent ist Schmalle, ein Blogger und Sozialarbeiter aus dem Ruhrgebiet. Radio Corax hat im Vorfeld der Veranstaltung mit Schmalle gesprochen und ihn unter anderem zu seiner spezifischen Kritik am Zentralrat der Muslime und dem Umgang der (radikalen) Linken mit dem Komplex Islam/Islamismus gefragt. Eingangs spricht er über seine Motivation und seinen persönlichen Zugang zu der Thematik.