Nachhören

Zur Kritik an neoliberaler Bildung

Längst hat der Trend des Neoliberalismus auch die Hochschulen und Universitäten erreicht. Flexibilität, lebenslanges Lernen, Kompetenzentwicklung – das sind Stichworte, die nur oberflächlich positiv klingen. Neoliberalismus und Bildung sind eng miteinander verwoben – und dies beginnt nicht erst an der Uni, sondern bereits an den Schulen. Andreas Hellgermann ist selbst Lehrer und Autor des Buches „Kompetent – Flexibel – Angepasst. Zur Kritik an neoliberaler Bildung„. Jenni vom Studierendenradio hat mit ihm gesprochen und ihn zunächst danach gefragt, was unter dem Anspruch der »Kompetenz- und Handlungsorientierung«, der zum Schlüsselbegriff in Schulen und Ausbildungsstätten avanciert ist, zu verstehen ist.