About Corax

RADIO REVOLTEN 2006

RadioREVOLTEN – Festival zur Zukunft des Radios wurde vom 20. September bis zum 21. Oktober  2006 von Radio Corax in Halle (Saale) veranstaltet. Das Festival präsentierte Installationen, Performances und On Air-Projekte als Modelle im sozialen Raum experimentierender Radio-Kulturen. Im Zentrum der künstlerischen Arbeiten stand die Zukunft des Mediums Radio. Ziel von RadioREVOLTEN war es, Modelle einer künstlerischen, praktischen und theoretischen (Neu-) Aneignung des Mediums Hörfunk zu entwickeln, im Rahmen der Ausstellung zu präsentieren und im Programm von Radio CORAX zu erproben.

Im Rahmen des Festivals fand am 4. & 5. Oktober 2006 die Internationale Tagung RELATING RADIO. Communities. Aesthetics. Access. statt. Der Kongress bot Raum für eine theoretische und ästhetische Auseinandersetzung mit der Zukunft des Radios.

Ausstellung und Kongress gaben gemeinsam Impulse, das Medium Radio neu zu denken und ernst zu nehmen. RadioREVOLTEN definierte Halle dabei als spezifischen Raum und als Teil disparater bzw. kommunizierender Netzwerke zugleich. Die Selbstbeschreibung der Stadt Halle als „Medien-Stadt“ – speziell als „Radio-Stadt“ – wurde mit RadioREVOLTEN konkret erfahrbar und reflektierbar.

Veranstaltet wurde RadioREVOLTEN vom nichtkommerziellen Lokalradio RADIO CORAX. Das Festival war ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes; es wurde zusätzlich von der Medienanstalt Sachsen-Anhalt und vielen anderen Unterstützern gefördert.

Einen der zentralen Momente des Festivals RadioREVOLTEN 2006 bildete das Ausstellungs- und Performanceprogramm. Internationale KünsterInnen boten temporär oder über die gesamte Zeit des Festivals an verschiedenen Ausstellungsorten und an öffentlichen Plätzen der Stadt Halle Visionen und Interventionen zur Zukunft des Radios an.

Beschreibungen der einzelnen Performances und Installationen und einen Künstlerindex finden Sie hier.

Zur Ausstellung im Rahmen des Festivals RadioREVOLTEN ist ein Katalog erhältlich. Neben Beiträgen zu den einzelnen künstlerischen Arbeiten enthält er Hintergrundinformationen zum Festival und Positionstexte zur Zukunft des Radios aus dem Blickwinkel von Community Medien.

Der Katalog ist für 5,00 € + Portokosten zu beziehen über das Büro für REVOLTEN, Unterberg 9, 06108 Halle, Tel.: 0345/29781810, e-Mail: buero@radiorevolten.net.

Die Homepage der RadioRevolten 2006

Das Festival wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Medienanstalt Sachsen-Anhalt