About Corax

„Studis on Air“ – Das Studierendenradio

„Studis on Air“, das Studierendenradio von Radio CORAX, bietet allen Studierenden der Martin-Luther-Universität Halle die Möglichkeit, unter fachlicher Anleitung und Begleitung Radiobeiträge zu produzieren.

Neben Themen aus Politik, Kultur, Ökologie u.a., finden mit „Studis on Air“ auch studentischen und hochschulpolitischen Themen Platz im Programm von Radio CORAX und damit den Weg in die Öffentlichkeit. So begleitet das Studierendenradio in journalistischer Auseinandersetzung die Arbeit des Studierendenrates, Veranstaltungen, Proteste und Projekte der Studierendenschaft sowie das Geschehen rund um die Universität Halle. Beispielsweise übertrug das Studierendenradio im Rahmen der Hochschulwahl 2017 eine Diskussionsrunde live aus dem Haus des Studierendenrates und war live bei den Protesten gegen die Kürzungen am Musikinstitut dabei. Auch begleitet es jedes Jahr die Gedenkveranstaltung anlässlich des Jahrestages der Bücherverbrennung auf dem Campus der MLU.

Eingebettet ist „Studis on Air“ in die Infrastruktur des freien, nichtkommerziellen Lokalradios Corax, das den Studierenden eine Verbreitung über UKW 95,9 im Raum Halle und via Internet ermöglicht. Radio Corax hat eine technische Reichweite von 600.000 Haushalten im Raum Halle. Überdies werden Teile des Programms (auch des Studierendenradios) von freien Radios in Berlin, Potsdam, Frankfurt (Oder) und Hamburg übertragen. Zusätzlich können sämtliche Beiträge des Studierendenradios als Podcast weltweit online abgerufen werden. In den vergangenen Jahren haben sich über 300 Studierende in dem Projekt “Studis On Air” engagiert. 

Bisher hat sich das Studierendenradio durch Projektmittel aus den Gremien der Studierendenschaft (StuRa/Fachschaftsräte) finanziert. Auf der Sitzung am 11. Dezember 2017 hat sich der Studierendenrat der Universität Halle mit großer Mehrheit für die Etablierung eines Studierendenradios an der Martin-Luther-Universität in Kooperation mit Radio CORAX ausgesprochen.