Aktuelles

Radio CORAX sendet im Oktober vom Werkleitz Festival

Für CORAX ist das diesjährige Werkleitz Festival „Nicht mehr, noch nicht“ Anlass, um mit dem Radio die Stadt nach Schwellenzuständen zu durchsuchen. Gemeinsam mit dem Werkleitz Festival fragen wir nach den Bedingungen des Zusammenlebens in der Stadt und suchen nach dem Gespräch mit Stadtplaner_innen und Anwohner_innen. Einige der von Werkleitz initiierten Gespräche und Workshops werden auch im Programm von Radio CORAX auftauchen, so z.b. die Vorträge des Verlegers Martin Schmitz und der Architektin Marjetica Potrc.

Darüber hinaus gestaltet Radio CORAX ein eigenständiges Radioprogramm in Korrespondenz zum Werkleitz Festival, das Wahrnehmungen von Stadt hörbar macht, die sich in der Schwebe, in einem ungewissen Zustand befinden. So macht sich Mr. Vast aus der Perspektive einer Kröte auf zu einer surrealen Klangreise durch Halle.  

Einige Beiträge aus dem Radioprogramm zum Werkleitz-Festival gibt es zum Nachhören auf der Webseite von Radio CORAX unter #Werkleitz2017.

Radioperformances zum Werkleitz Festival auf UKW 95,9

friendly fire

am Sonntag, 22. Oktober 2017
15:00 Uhr, Radio CORAX, UKW 95,9
60 min

GHOST TRACKS: RADIO (2016, 28 min.) Ghost Tracks – die Hidden Tracks des urbanen Raums – sind Spuren, die Geister in der Gegenwart hinterlassen: „Wie früher Geister kamen aus Vergangenheit, so jetzt aus Zukunft ebenso.“ (B. Brecht) Es treten auf und scheinen durch: die Geister der Arbeit, des Krieges, der Revolution sowie des Jahres 2030. Was ist eigentlich eine Stadt? Und wie verbindet sich in ihr Arbeit, Wohnen, Alltag, Protest und Krieg? Re-enter Ghosts! Re-enter the City!

PREFACE: DEMONSTRATION (2015, 23 min.) Das Hörstück basiert vollständig auf dem Audiomaterial, das während der Anti-Legida-Demonstrationen dezentral, improvisiert und punktuell aufgezeichnet wurde. Parallel wurde es durch friendly fire kompositorisch arrangiert, bearbeitet, ge-remixt, verfremdet, und neu zusammengesetzt. Aus diesem Prozess ist ein Track zwischen Straße und Disco, LSD-Trip und Field Recording, Noise und Pop entstanden – zu gleichen Teilen Soundlandschaft wie Chor. No Legida! PREFACE: DEMONSTRATION!

 

Mr. Vast
Buffo Buffo Metropole

Eine surreale Klangreise durch Halle aus der Perspektive einer Kröte.

am Freitag, 27. Oktober 2017
15:10 Uhr, Radio CORAX, UKW 95,9
90 min

Eine Klangreise durch Halle aus der Perspektive einer Kröte. Was hört sie, wenn sie durch Kanalisationen und Gräben schwimmt, wenn sie durch verborgene Gässchen und Seitenstraßen kriecht, zwischen Häusern und Straßen umherhüpft? Eine surreale Klangperformance. In Zusammenarbeit mit Christoph Rothmeier.
Mr. Vast schwirrt in seinen Performances zwischen psychedelischer Avantgarde, Funk & Soul, und bleibt dabei, wie das Ox Magazin schreibt, „wunderbar abwegig und garantiert nicht massentauglich“. Seit einem Jahr ist Mr. Vast auch im freien Radio zu hören. Mr. Vast ist das Alter Ego des Schauspielers und Musikers Henry Sergeant.

Live vom Werkleitz Festival

Mittagsmagazin von Radio CORAX
am Freitag, 20. Oktober 2017
am Montag, 23. Oktober 2017
am Dienstag, 24. Oktober 2017 (live aus dem Südpark in Halle-Neustadt)
am Freitag, 27. Oktober 2017
jeweils 13:00 bis 15:10 Uhr
auf Radio CORAX UKW 95,9 in Halle und Umgebung und im Pi Radio Verbund in Berlin und Potsdam auf UKW 88,4 und UKW 90,7 

Präsentation der Workshopergebnisse aus dem Werkleitz Festival on air
am Samstag, 28. Oktober 2017
19:00 bis 21:00 Uhr
auf Radio CORAX UKW 95,9

Werkleitz im weiteren Programm von Radio CORAX: Darüber hinaus liegt im Oktober auf Radio CORAX ein Programmschwerpunkt auf dem Thema Stadt. Die Tagesaktuellen Programme berichten bereits im Vorfeld über die Diskurse und Fragestellungen des Werkleitz Festivals 2017. Die Sendung Freispiel beschäftigt sich im Oktober jeden Sonnabend ab 13 Uhr und sonntags ab 20 Uhr mit „Stadt“. Im Nachmittagsprogramm Ground Zero machen wir Stadtreflexionen aus unserem Archiv hörbar.

Danke an Daniel Herrmann, Cornelia Hänchen und Jörg Drefs von der Werkleitz Gesellschaft.
Corax-Crew: Elisabeth Ernst (Redaktion Live-Radio), Paul Motikat (Technik und Mitschnitt), Ralf Wendt (Programmschwerpunkt), Helen Hahmann (Koordination und Redaktion) und Daniel Ott (Übertragungstechnik).