Nachhören

Als Bayern links war – 99 Jahre Räterepublik

Mühsam, Toller, Kramer, Levine, Eisner, das sind nur einige der Figuren, die in der bayerischen Räterepublik eine tragende Rolle spielten. In dem heute so konservativen Bayern, in dem seit Jahrzehnten die CSU regiert war es allerdings nicht schon immer so, wie es ist. Während der Zeit der Novemberrevolution, dem Matrosenaufstand in Kiel und der Ausrufung der Sozialistischen Republik Bremen regte sich auch in Bayern Widerstand gegen den Weltkrieg. Es gab Streiks, Arbeiter- Bauern- und Soldatenräte gründeten sich. Wir werfen einen Blick auf diese Entwicklungen. Dafür haben wir Simon Schaupp dazu gefragt, wie man im ländlichen Bayern eine revolutionäre Bewegung schaffen konnte und auch, wieso heute so wenig davon übrig ist.

Simon Schaupp ist Soziologe. Er forscht zu aktuellen und historischen Fragen von Macht und Widerstand und hat das Buch "Der kurze Frühling der Räterepublik" geschrieben:

https://www.unrast-verlag.de/neuerscheinungen/der-kurze-fruehling-der-raeterepublik-detail