Card image cap

Skatstadt hat Faschisten satt?

Am 16.07. möchte die AfD in Altenburg, Thüringen eine Versammlung mit Teilnahme von Flügel-Vertretern wie Björn Höcke und Andreas Kalbitz abhalten. Dagegen formiert sich breiter gesellschaftlicher Widerstand: Ein breites ...mehr

Card image cap

Geschichte und Ideologie der Grauen Wölfe

Vor knapp drei Wochen haben die \"Grauen Wölfe\" in Wien-Favoriten mit einer Reihe von Angriffen auf sich aufmerksam gemacht. Spätestens diese Ereignisse sollten Anlass sein, zu fragen, wer die ...mehr

Card image cap

We kicked them out – 3 Jahre rechtes Hausprojekt sind genug

Mit dem Ende des rechten Hausprojektes in der Innenstadt in Halle ist der Angstraum, den die gewaltbereiten Neonazis geschaffen haben, kleiner geworden - verschwunden ist er nicht. So das ...mehr

Card image cap

NDK Wurzen feiert 20-jähriges Bestehen

Mit der S-Bahn dauert es keine halbe Stunde von Leipzig nach Wurzen. Aber in Wurzen gibt es seit langem eine rechte Landnahme, die in einer Großstadt wie Leipzig zumindest ...mehr

Card image cap

Antiziganismus in Ungarn: Staatliche Schikane und strukturelle Diskriminierung

Antiziganismus, der strukturelle Hass und die strukturelle Diskriminierung von Sinti und Roma nimmt in ganz Europa zu. In Ungarn, wo Romja und Roma seit Jahrhunderten leben, ist der Antiziganismus ...mehr

Card image cap

Warum nach Halle vor Halle ist – Gespräch mit Helmut Dahmer

Unter dem Eindruck des antisemitischen Anschlags von Halle vor neun Monaten, hat der in Wien lebende Soziologe Helmut Dahmer Texte zusammengestellt, die er seit über 30 Jahren zum rechten ...mehr

Card image cap

Rechte Landnahme in Leipzig-Stötteritz

In Leipzig-Stötteritz tauchen aktuell vermehrt Nazi-Graffitis auf. Einige AnwohnerInnen sehen darin den Anfang einer rechten Landnahme in dem Stadtteil. Wir blicken auf die Hintergründe und die Perspektive eines Anwohners. ...mehr

Card image cap

Corona und die extreme Rechte – Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Natascha Strobl

Die Corona-Pandemie könnte eine Steilvorlage für die extreme Rechte sein. Der Lockdown gab ein Gefühl von Ausnahmezustand der sich gut in eine Sehnsucht nach der Zuspitzung gesellschaftlicher Konflikte verbinden ...mehr

Card image cap

Trauma, Verdrängung und Gedenken – 9 Monate nach dem Anschlag von Halle

Neun Monate sind seit dem Anschlag in Halle vergangen. Die sogenannte Aufarbeitung findet mittlerweile in geordneten behördlichen Bahnen statt. Radio Corax hinterfragt im Folgenden die Form und Tendenz der ...mehr

Card image cap

Antifanews 09-07-2020

Zwei Themen: Angriffe der Grauen Wölfe in Wien und Nazis und Corona. Dazu einige antifaschistische Kurzmeldungen. ...mehr

Card image cap

Überfall auf kurdische Demonstration und linkes Zentrum in Wien

Am Mittwoch den 24.06 hat es in Wien einen faschistischen Angriff auf eine linke Demonstration und ein linkes Zentrum gegeben. Angegriffen worden ist eine Kundgebung kurdischer und linker Frauenorganisationen. ...mehr

Card image cap

Hessen: Bürokratische Schickane statt Mittel für Opferberatung

Über vier Monate ist es her, dass in Hanau bei einem rechtsterroristischen rassistischen Anschlag zehn Menschen erschossen wurden - neun Menschen vor zwei Shishabars aus rassistischen Motiven. Nach diesem ...mehr

Card image cap

Sicherheitsdiskurs oder Bekämpfung des Rechtsrucks? Untersuchungsausschuss zum Anschlag in Halle

Am 09. Oktober 2019 kam es in Halle zu einem antisemitischen, rassistischen und menschenfeindlichem Attentat. Der mutmaßliche Täter hatte am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur vorigen Jahres versucht, schwer ...mehr

Card image cap

Freispruch und Bewährung: Fragwürdige Urteile bei Prozess gegen „Identitäre“ in Halle

Der eine wurde vom Vorwurf der Körperverletzung freigesprochen, der andere wurde zu acht Monate Freiheitsstrafe verurteilt, die auf 2 Jahre Bewährung ausgesetzt wurde: Beide sollen im November 2017 zwei ...mehr

Card image cap

8 Monate danach: Der Anschlag von Halle. Gespräch mit der Mobilen Opferberatung

Begeben wir uns nach Sachsen-Anhalt und setzen einen Schwerpunkt auf den antisemitischen und rassistischen Anschlag von Halle. Wir hören ein Gespräch mit Antje Arndt und Zissi Sauermann von der ...mehr