Nachhören

Baumfällungen am Riveufer

Wer in Halle an der Saale spazieren geht, kommt früher oder später zum Riveufer. Die Allee zwischen Fluss und den Villen des Giebichensteinviertels wird von rund 150 Lindenbäume begrünt, die teilweise über 100 Jahre alt sind. Allerdings wurden die Straße und die Ufermauer durch das Hochwasser 2013 beschädigt. Die Stadtverwaltung hat bereits die Mauern saniert. Nun sollte der Straßenbelag von der Burgstraße bis zur Giebichensteinbrücke mit Gelder aus der Fluthilfe ausgebessert werden. Dazu sollen nun die meisten Bäume gefällt werden. Das stößt allerdings auf Widerstand. Unter anderem der BUND kritisiert das Vorhaben. Radio Corax sprach mit Nicole Hermes vom BUND Halle.