Nachhören

Einblicke in Lebens- und Arbeitswelten eines untergegangenen Landes

Das, was ich mir immer erhofft hatte, ist so ziemlich im Sande verlaufen. Ich wollte immer, dass es nicht diesen krassen Unterschied zwischen Arm und Reich gibt.“ Das sagt einer der Protagonisten eines Filmes von Andreas Voigt. Gleich mehrere Film von Voigt laufen heute und morgen im Puschkino (in Halle). Aus diesem Anlass sprach Radio Corax mit Voigt über seine Filme „Alfred“ und „Leipzig im Herbst“.