Nachhören

„Flexen. Flâneusen* schreiben Städte“ – eine Buchbesprechung

Flexen kann verschiedene Bedeutungen haben, wie zum Beispiel: "trennschleifen", "biegen", "Sex haben" oder auch "die Muskeln zur Schau stellen". Außerdem ist es ein Synonym für "Flâneuserie".

Darum geht es in dem Buch "Flexen. Flâneusen* schreiben Städte", was kürzlich im Verbrecher Verlag erschien. Ein Buch, welches 30 verschiedene Texte versammelt. Diese wurden von aus 30 verschiedenen Perspektiven auf Städte geschrieben und diese Perspektiven stammen von Frauen*, PoC oder queeren Menschen. Die Figuren in der Anthologie bewegen sich durch Berlin, Paris, Jakarta, Istanbul und Mumbai. Wir haben mit Deniz Ohde und Lea Sauer gesprochen. Sie beide haben das Buch mit herausgegeben.

Zunächst war die Frage an Lea Sauer, wieso sie sich mit dem Begriff des Flanierens beschäftigt.