Nachhören

Kursdorf – Ein verlassenes Flughafendorf

Kursdorf heißt ein Ort, der vom Flughafen Leipzig/Halle umschlossen ist. Eigentlich kann man nicht mehr von einem Dorf sprechen, die Bezeichnung Geisterort trifft es besser, denn seit 2017 leben in Kursdorf keine Menschen mehr. Lediglich die Kirche und eine handvoll gewerblich genutzte Gebäude stehen noch. Die Lärmbelastung durch den Flughafen und die angrenzenden Autobahnen, sowie die Luftverschmutzung in der Gegend machen ein Leben in Kursdorf nicht mehr möglich. In der Reportage wird der Geisterort erkundet. Außerdem kommt der Kursdorfer Pfarrer Axel Meißner und sein Vikar Georg Friedrich Schmidt zu Wort.